Aktivitäten - Bürgerverein Hellerhof

Direkt zum Seiteninhalt
Für Kinder und Jugendliche
Unterstützung der Jugend-
freizeiteinrichtung in
Hellerhof bei diversen Pro-
jekten und Anschaffungen
Seit vielen Jahren
Wir organisieren und führen den Martinszug durch.
Hierzu trägt eine von uns durchgeführte Haussamm-
lung wesentlich zur Finanzierung bei. Ebenfalls sor-
gen wir für den Weihnachtsbaum, den wir mit Un-
terstüzung vor dem Einkaufszentrum während
eines kleinen Festes mit Rahmenprogramm auf-
stellen. Vereinsaktivitäten wie u.a. Vorträge mit
interessanten Gästen oder auch Geselligkeit bei
zum Beispiel Grünkohlessen, Grillfest und Weihnachts-
feier.

Wir stoßen Projekte an oder machen mit
Initiative zur Schaffung einer Seniorenwohnanlage
Mitarbeit bei der Projektierung des Radschnellweges
Renovierung des Schmetterlings vom Künstler
Heinz Sinzig vor der Apotheke
Neugestaltung der Unterführungen am S-Bahnhof
mit Stadtteilhinweiskarte und zukünftige künstlerische
Gestaltung
Initiative zur weiteren Nutzung des Johannes Hauses
Platzierung einer Einrichtung zur Pflege/Betreuung
von Seniorinnen und Senioren in Hellerhof
Schaffung eines neuen Zentrums "Hellerhofer Mitte"
zur Stabilisierung und Ausbau der Nahversorgung,
zusätzlicher Wohnungen und zentraler Aufenthalts-
möglichkeit. Mobilstation, bessere P&R Möglichkeiten
Festliches Konzert des Streichquartetts der Düsseldorf Symphoniker am 10.12.23
-Abschied vom Johanneshaus-
Rheinisch Post, 12. Dezember 2023

Hellerhofer genießen Indoor-Picknick
Gut 100 kleine und große Menschen haben Kinderprogramm und Jazz-Musik beim Picknick am Samstag, dem 5. August, in Hellerhof genossen. Wegen des schlechten Wetters hatte der Bürgerverein die Veranstaltung kurzer Hand in das Johannes-Haus verlegt.
Das Kinderprogramm mit FunnyFanilla war ein voller Erfolg für die Kinder, die sich über Glitzer-Tattoos, tolle Ballons und Spiele gefreut haben. Zum Auftritt von JAZZOPHINE füllte sich der Saal unerwartet stark, sodass sogar noch weitere Tische aufgestellt werden mussten. Ganze Nachbarschaften und Freundeskreise hatten sich zu einem entspannten Abend beim Bürgerverein verabredet und das mitgebrachte Essen schmeckte auch beim Indoor-Picknick.
 
„Wir freuen uns sehr über die große Resonanz und die gute Stimmung.  Es waren viele Menschen da, die bisher keinen Kontakt zum Bürgerverein hatten. Damit haben wir ein wesentliches Ziel erreicht.“ resümiert Harald Mikat, Vorsitzender des Vereins. „Der Bedarf an solchen Angeboten ist offenbar groß in unserem Stadtteil.“ stellt Cordula Klahn, Schatzmeisterin, fest. „Nicht nur Klassik kommt hier gut an, sondern auch Jazz-Musik. Mit dem Advents-Konzert am 10.12. mit dem Streichquartett der Düsseldorfer Symphoniker haben wir wieder ein kulturelles Highlight im Stadtteil. Außerdem bemühen wir uns aktuell um eine Kooperation mit der Jazz-Schmiede.“
 
Aktuelle Informationen gibt es hier unter www.buergerverein-hellerhof.de, auf Facebook, Instagramm und der Plattform „UnserGarath“.
In der Reihe PIANO!-KlassikFAKTen gastierte das Europäische Klassikfestival
auf Einladung des Bürgerverein Hellerhof am
12. Mai 2023 mit einem Sonderkonzert im Düsseldorfer Süden.
Großer Beifall für Klavierduo in Düsseldorf-Hellerhof
Viel Beifall erhielten die Pianisten Oleg Poliansky und Volker Zwetzschke vom zahlreich erschienenen Publikum im Hellerhofer Johannes-Haus.
 
Die informativen und von Volker Zwetzschke sehr gut vorgetragenen Erläuterungen zu den gespielten Stücken bildeten einen hervorragenden Rahmen für die Darbietung verschiedener Werke von Frederic Chopin und Sergej Rachmaninow.
 
Volker Zwetzschke eröffnete mit virtuos vorgetragenen Etüden, Nocturnes und dem Präludium c-Moll op. 28 Nr. 20 einen gleichermaßen entspannten wie anregenden Einstieg in den insgesamt hervorragenden Klavierabend. Einen ebenso aktuellen wie traurigen Bezug zum aktuellen politischen Geschehen hatte die Étude c-Moll op. 10/12 – „Revolution“, die Chopin unmittelbar nach dem Überfall des russischen Kaiserreiches auf Polen geschrieben hat.
 
Einen ersten Höhepunkt bildeten die Six Morceaux op. 11 zu vier Händen von Sergej Rachmaninow. Die unterschiedlichen Temperamente der Tänze und die vielbeschworene russische Seele wurden von den beiden Pianisten sehr nachvollziehbar dargeboten.
 
Der zweite Teil des Konzertes gehörte ganz Sergej Rachmaninow und Oleg Poliansky. Der aus Kiew stammende Pianist meisterte die teils technisch ausgesprochen anspruchsvollen Stücke mit Bravour und brachte die Emotionalität Rachmaninows auf mitreißende und anrührende Weise zum Ausdruck.
 
Mit standing Ovations wurden die Künstler – nicht ohne Zugabe – vom begeisterten Publikum verabschiedet. Sofern der akustisch sehr gut bespielbare Saal des Johannes-Haus auch zukünftig zur Verfügung steht, wird sich der Bürgerverein Hellerhof um weitere hochkarätige Konzerte im Düsseldorfer Süden bemühen.
Im September 2022  haben wir nach vielen Jahren wieder
unser Schmetterlingsfest in Hellerhof gefeiert

> Weitere Bilder KLICK auf ein Foto
Zurück zum Seiteninhalt